Mach mit!

Wie Sie uns mit Ihrer Hilfe unterstützen können

Wer sich im Tierschutz engagieren möchte, kann dies in seinem Rahmen und nach seinen eigenen finanziellen Möglichkeiten tun. Auch Kinder können schon viel bewegen, worüber wir uns immer besonders freuen. Im Folgenden haben wir einige Ideen zusammengestellt, wie geholfen werden kann:
Sachspenden für unsere Pflegestellen und für das Tierheim

  • Handtücher, Decken, Katzenbetten, Teppichvierecke
  • Reinigungsmittel, Katzen-, Nager- und Hundefutter, Katzenstreu, Halsbänder, Leinen
  • Kleintierkäfige
  • Kratzbäume, Metallschüsseln, Katzen- und Hundetransportboxen, Pflegemittel, Spielzeug
  • Hundehütten (gerne auch gebraucht): Diese verwenden wir als Schutzhütte für herrenlose Katzen
  • Büromaterial, Büromöbel
  • ausrangierte, funktionstüchtige PCs, Drucker etc.
  • Humane Fangfallen (Lebendfallen für Katzen, Hunde und Kleintiere)

Vielleicht haben Sie einige der o. g. Sachen zu Hause. Manche Dinge können auch für wenig Geld auf dem Flohmarkt ersteigert werden. Fragen Sie gerne vorab nach, was derzeit besonders benötigt wird.

Futterspenden
Futterspenden werden immer gerne entgegengenommen. Sie können diese bei unseren Vorstandsmitgliedern oder auch im Tierheim abgeben. Außerdem finden Sie auf unserer Internetseite http://www.foerderverein-eifeltierheim.de eine Liste der Firmen, bei welchen wir Futterboxen aufstellen durften.

– Futterspende zu Weihnachten 2011

Spenden / Mitgliedschaft
Wer Tieren helfen möchte, jedoch keine Zeit für aktive Vereinsarbeit hat, kann uns mit Geldspenden und durch eine Mitgliedschaft unterstützen. Ohne Ihre finanzielle Hilfe können wir unsere erfolgreiche Tierschutzarbeit nur sehr eingeschränkt weiterführen. Unsere jährlichen Kosten belaufen sich derzeit auf 40.000 Euro, die gedeckt werden müssen.
Für Spenden können Sie übrigens auch unsere Spendendosen nutzen, welche wir in einigen Geschäften aufgestellt haben. Die Standorte unserer Spendendosen finden Sie ebenfalls auf unserer Internetseite. Vielleicht dürfen wir sogar in Ihrem Geschäft eine Dose aufstellen? Wir würden uns freuen!

Pflegestelle
Pflegestellen werden für alle erdenklichen Tiere benötigt. Dies ist eine sehr wichtige Aufgabe, die viel Freude macht. Erweitern Sie unser Pflegestellen-Team – wir freuen uns auf Sie!

– Die Arbeit als Pflegestelle im Tierschutz

Fangaktionen durchführen
Für Fangaktionen, insbesondere auf Bauernhöfen, benötigen wir noch viele Helfer. Wenn Sie Interesse an dieser wichtigen Aufgabe haben, wenden Sie sich bitte an unsere Vorsitzende Frau Anke Zimmer. Sie wird Ihnen genau erklären, was hier getan werden muss. Gerne können Sie sie auch bei einer solchen Aktion begleiten.Versorgung einer Katzenkolonie
Die herrenlosen (kastrierten) Katzen müssen regelmäßig mit Futter versorgt werden. Vielleicht ist dies genau das Richtige für Sie? Helfen Sie bei der Fütterung undKontrolle der Tiere.Fahrdienst
Fahren Sie gerne Auto? Dann bieten Sie sich doch als Fahrdienst an. Die Aufgaben sind vielfältig:
Abholen von Futterspenden, Tiere zum Tierarzt bringen, wieder abholen und zur Pflegestelle bringen, Tiere von nicht mobilen Menschen zwecks Kastration zum Tierarzt fahren und wieder abholen usw.Sind Sie zeitlich flexibel?
Dann würden wir uns freuen, wenn Sie spontane Hilfe in einem Notfall leisten können. Beispielsweise für Zwangsräumungen werden immer wieder Helfer benötigt. Hier müssen manchmal kurzfristig zwischen 10 und 20 Tiere gefangen und zum Tierarzt gebracht werden.Hilfe für das Eifeltierheim
Auch im Eifeltierheim Altrich gibt es viel zu tun!
Haben Sie handwerkliches Geschick? Haben Sie noch unbenutztes Baumaterial und Farbe zu Hause? Wenn Sie einen grünen Daumen haben, können Sie das Tierheimgelände verschönern.
Scheuen Sie sich nicht davor, richtig zu schrubben? Im Tierheim müssen die Katzenzimmer, Käfige, Futternäpfe und Katzentoiletten gesäubert werden. Außerdem könnten Sie die Katzenfallen desinfizieren und Handtücher waschen, trocknen und falten.
Katzen brauchen Streicheleinheiten. Haben Sie Geduld für unsere kleinen, scheuen Schützlinge? Streicheln und spielen tut Katzen und auch Ihrer Seele gut. Melden Sie sich im Tierheim bei Herrn Kordel unter der Telefonnummer 06571- 955 21 21, wenn Sie Spaß daran haben, bei der Gestaltung des Tierheims und bei der Versorgung der Tiere mitzuhelfen.Preise für unsere jährliche Tombola
Haben Sie noch etwas Schönes oder Wertvolles zu Hause, an dem Ihr Herz nicht mehr hängt? Gerne nehmen wir das gute Stück in unsere jährlich stattfindende Tombola auf.Unsere Kuchenstände
Wir nehmen regelmäßig mit unserem Kuchenstand an den Verkaufsoffenen Sonntagen in Wittlich teil. Sind Sie ein(e) talentierte(r) Bäcker(in)? Dann erweitern Sie doch unseren Kuchenstand um Ihr Werk. Auch werden immer Helfer für unseren Verkaufsstand benötigt. Melden Sie sich einfach bei uns, wir freuen uns über Ihre Hilfe.

Sind Sie ein Schreibtalent?
Dann können Sie einen Zeitungsbericht oder interessanten Artikel für unseren Tierschutzratgeber schreiben.

Organisation von Veranstaltungen
Sind Sie ein Organisationstalent? Dann planen Sie doch für unseren Verein eine Veranstaltung / einen Infotag oder ähnliches.

Handarbeiten
Wer häkeln, stricken oder nähen kann, macht unsere Pflegekatzen mit Deckchen, Spielmäusen und Katzenminzekissen glücklich.

Falls Sie auch noch andere Ideen oder Talente haben, lassen Sie uns dies wissen. Gemeinsam können wir viel bewirken. Seien Sie Botschafter für die Tiere! Zeigen Sie Mut im Namen der Tiere. Wenn Sie von einem Missstand oder Tierquälerei hören, greifen Sie ein. Gemeinsam können wir Veränderungen hervorrufen.

Zum Schluss noch eine Idee, die nichts mit unserem Verein zu tun hat:

Falls Sie ins südliche Ausland reisen, können Sie sich als Flugpate aktiv am Tierschutz beteiligen. Dies ist eine unglaublich schöne Art, Tieren zu helfen und kostet Sie absolut nichts. Melden Sie sich bei Jutta Luna: 06562.96 59 46 oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@foerderverein-eifeltierheim.de

Sie sehen, es gibt unzählige Möglichkeiten zu helfen. Doch vielleicht fragen Sie sich immer noch: “Was hab’ ich denn davon?” Nun, wir finden, Geld ist nicht alles. Es ist schön, in einer netten Gemeinschaft eine bessere Welt zu schaffen, sich um hilflose Geschöpfe zu kümmern und so einen Ausgleich zum Beruf und Alltag zu haben.
Denn „Man kann nicht allen helfen“ sagt der Engherzige und hilft keinem.
(Marie von Ebner Eschenbach, österr. Schriftstellerin, 1830-1916)

Wir sind anders. Machen Sie mit!

Jutta Luna & Sandra Pintore

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s