Sirii ist zurück und braucht nun besondere Menschen!

Sirii wurde vor 4 Monaten an eine Familie vermittelt, doch wurde an Ostersonntag zurückgebracht, weil sie krank ist, wahrscheinlich chronisch krank. Ich werde sie heute abend der Tierärztin vorstellen und die Sache abklären. Am Sonntag war sie sehr eingeschüchtert und konnte nichts eigenständig essen. Ich musste sie mit der Spritze füttern und ihr ein Schmerzmittel verabreichen. Doch heute morgen habe ich mich so gefreut. Ich habe einfach einen tollen Kater und die zwei “ Beistellkatzen“, die niemand adoptieren will, sind auch der absolute Hammer. Oft fauchen und verteidigen Katzen ihr Revier und mögen keine Eindringlinge, doch mein (tauber) Kater und die zwei scheuen schwarzen Katzen sind so liebevoll und neugierig auf Sirii zugegangen, dass sie ihr das Eingewöhnen so einfach gemacht haben. Heute morgen haben sie schon alle zusammen mit dem Bällchen fangen gespielt. Es hat mich total berührt. Hätte ich nicht so eine kleine Wohnung und würde nicht die Kittenseason bevor stehen, ich würde sie alle behalten. Sie sind bezaubernd und wunderschön anzusehen. Der Mensch muß doch nicht alles anfassen können, um es zu lieben!
Sirii hat wahrscheinlich Stomatitis; das ist eine chronische Zahnfleischentzündung, die auch zu Wucherungen des Zahnfleisches führen kann. Sie ist extrem schmerzhaft und daher hören die Katzen auf zu fressen. Den Ursprung der Krankheit kennt man nicht genau. Er könnte viral, bakteriell, oder autoimmun sein. Man behandelt mit Antibiotika, Cortison, und, als letzte Massnahme, entfernt man alle 14 Backenzähne. Das hilft oft. Manchmal wachsen die Katzen aber auch mit dem Alter aus der Krankheit heraus. Ein stressfreies Umfeld hilft natürlich bei jeder Krankheit. Und- wie ich glaube- wenn man auch mit seiner Krankheit angenommen und geliebt wird. Auch ein Tier spürt das. Sirii könnte ins Eifeltierheim aufgenommen werden, doch ich hadere ein wenig mit mir. Das Eifeltierheim ist super, keine Frage. Ich empfehle es jedem, der sein Tier abgeben möchte, aber Sirii liegt mir besonders am Herzen und sie spielt so schön mit Bonny und Bele und kuschelt mit Ilaka. Aber sie hat natürlich viel bessere Vermittlungschancen im Tierheim als auf einer privaten Pflegestelle. Mal sehen, was die Tierärztin sagt. Aber falls jemand dies liest und vielleicht Interesse an Sirii hat, bitte bei Frau Schmitt anrufen: 06571-29543. Sie ist eine kleine, zarte Schildpatt. Sie lässt sich gerne streicheln, aber garnicht gerne hochheben. Sie hat ihren eigenen Kopf, wie es zu einer guten Schildpatt gehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s