Die kleine Nouri sucht ein Zuhause!

Die kleine, zarte Nouri sucht ein Zuhause.

Nouri, weiblich, 10 Wochen alt (Stand:11.7.17), Schwarz/weiß

Die kleine Nouri ist ein zartes Kätzchen, die gerne und viel mit ihrem

Menschen schmust, wenn sie sie kennt. Am Anfang ist sie etwas scheu, doch im

Spiel taut sie schnell auf. Nouri ist mit drei Geschwistern aufgewachsen,

die alle schon Interessenten haben. Nouri ist die einzige, die immer nach

ihren Geschwistern gerufen hat, wenn sie sie nicht gesehen hat. Deshalb ist

es fatal für die kleine Maus, dass sie als letzte übrig bleibt. Nouri kann

nur in ein Zuhause mit einem anderen Kätzchen vermittelt werden. Sie wird

ganz schnell einsam. Wer noch ein Zweitkätzchen sucht, bitte bei Interesse

Frau Schmitt anrufen: 06571-29543. Apropos, auf der Pflegestelle Herforst

gibt es noch 6 andere Pflegekätzchen aus einem anderen Wurf, die mit Nouri

zusammen (nicht alle) vermittelt werden könnten. Pflegestelle Herforst

Einladung zum Sommerfest unseres befreundeten Tierschutzvereins!

Tierhilfe Thalfang Sommerfest 2017Tierhilfe Thalfang e.V. – Hunsrück und Mittelmosel

 

Ahornweg 12

54470 Bernkastel- Kues

Telefon: 06531/ 8791 oder 0170/ 3868699

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Tierhilfe Thalfang e.V.

 

Herzliche Einladung zum 20jährigen Jubiläums- Sommerfest

am Sonntag, den 02.Juli 2017 in Gräfendhron auf dem Sportplatz.

 

Beginn ist um 11 Uhr mit dem Handwerkermarkt. Ab 12 Uhr gibt es Mittagessen am Imbiss-Stand. Dieser steht den ganzen Tag zur Verfügung, ebenso wie ein Getränkestand.

Kaffee und Kuchen gibt es ab 14 Uhr 30 .

Wie jedes Jahr hoffen wir auf Eure Kuchenspende.       Einfach mitbringen!

Alles Andere, was wir noch bieten, könnt Ihr dem beigefügten Flyer entnehmen.

 

Über ein zahlreiches Erscheinen um einen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen,

würden eir uns sehr freuen.

 

 

Ruth Genheimer und Tanja Schank

 

 

Spardahilft.de: 10.000 Euro Spende für acht tierische Projekte in der Region

09.06.2017_PI Sparda-Bank Spardahilft.de Tiere_Trier Wittlich Pressemitteilung der Sparda-Bank Südwest eG
ausgegeben am 09.06.2017 Seite1 von 3
Spardahilft.de: 10.000 Euro Spende für acht tierische Projekte in der
Region
Online-Spendenaktion des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest unterstützt
tierische Projekte in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit 120.000 Euro
„Spardahilft – Tierisch gut!“ lautet das Motto der aktuellen Spardahilft.de-Spendenaktion.
Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest eG stellt in dieser Runde 120.000 Euro für
tierische Projekte zur Verfügung. Tiere spielen im Leben vieler Menschen eine große Rolle,
sei es zu Hause als treuer Freund und Begleiter oder auch zum Beobachten und Staunen in
freier Wildbahn. Häufig brauchen sie unseren Schutz, aber umgekehrt können sie genauso
uns beschützen und Menschen das Leben retten. Darum wird weltweit besonderes
Engagement in die Rettung, den Schutz, den Erhalt sowie in die Ausbildung von Tieren
investiert. Oft passiert dies mit viel ehrenamtlicher Unterstützung zahlreicher Helfer.
Am 07.06. und 08.06.2017 übergaben Anja Assmann, Leiterin der Gebietsdirektion Koblenz
Trier der Sparda-Bank Südwest, und Josef Da Silva, Kundenberater im Finanzierungsgeschäft
der Sparda-Bank Südwest in Wittlich, zum einen sieben Spendenschecks in Höhe von je
1.000 Euro aus Mitteln des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. an sieben
Institutionen und Vereine, die sich in Trier, Wittlich und Umgebung für Haus-, Nutz- oder
Wildtiere stark machen: Förderverein „Eine Chance für Pferde“ e.V. (Trierweiler),
Wildtierzentrum Pflege und Artenschutz e.V. (Saarburg), BRH Rettungshundestaffel Eifel
Mosel e.V. (Wittlich), Förderverein Eifeltierheim e.V. (Wittlich), Förderverein der Kita St.
Josef in Zeltingen-Rachting, Eifeltierheim Altrich und Wild- und Erlebnispark Daun.
Bei der zehnten Runde von Spardahilft.de hat der Sparda-Gewinnsparverein allen 44
Institutionen und Vereinen, die sich beworben haben und nicht in die Endrunde einziehen
konnten, eine Überraschung beschert: auch sie erhalten für die Umsetzung ihrer Projekte
Pressemitteilung der Sparda-Bank Südwest eG
ausgegeben am 09.06.2017 Seite2 von 3
eine Spende, jeweils in Höhe von 1.000 Euro – so auch die sieben Vereine aus Trier, Wittlich
und Umgebung.
Die 14 Finalisten haben hingegen auf http://www.spardahilft.de vom 24.04.2017 bis 26.05.2017
insgesamt 76.000 Euro eingesammelt. Für sie galt es, möglichst viele Besucher von dem
eigenen Projekt zu begeistern und „Klicks zu sammeln“. Für jeden Unterstützer-Klick zahlte
die Sparda-Bank nämlich 5 Euro – bis zu 6.000 Euro pro Projekt. Aus der Region hat es die
DogTher Naturakademie, die sich der Therapiehundearbeit widmet, ins Finale geschafft und
konnte 3.000 Euro einsammeln. Die Förderurkunde wurde dem Verein ebenfalls am
07.06.2017 von Anja Assmann und Josef Da Silva von der Sparda-Bank Südwest überreicht.
„Mittlerweile ist Spardahilft.de ein fester Bestandteil unseres sozialen Engagements“,
berichtete Josef Da Silva von der Sparda-Bank Südwest. „Wir freuen uns sehr, in dieser
Runde Institutionen und Vereinen unter die Arme greifen zu können, die sich für das Wohl
von Tieren in unserer Region einsetzen. Hier wird ehrenamtliches Engagement
großgeschrieben. Das ist ganz im Sinne des Genossenschaftsgedankens der Sparda-Bank,
sich einander zu helfen und sich gegenseitig zu unterstützen“, ergänzte Anja Assmann.
Bei der nächsten Spardahilft-Spendenaktion geht es rund. Wir unterstützen 14 Vereine und
Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die im Ballsport aktiv sind. Ab Montag,
28.08.2017 startet die Bewerbungsphase auf http://www.spardahilft.de.
Textumfang: 2.957 Zeichen (ohne Leerzeichen)
Medienkontakt: Carina Bugner Unternehmenskommunikation Telefon: (06131) 915-1107, E-Mail: presse@sparda-sw.de
Über die Sparda-Bank Südwest eG:
Mit einer Bilanzsumme von rund 9,4 Milliarden Euro ist die Sparda-Bank Südwest eine der größten
Genossenschaftsbanken in Deutschland. Sie konzentriert sich auf das Privatkundengeschäft und ist mit 45
Pressemitteilung der Sparda-Bank Südwest eG
ausgegeben am 09.06.2017 Seite3 von 3
Filialen und 40 SB-Centern in Rheinland-Pfalz und im Saarland vertreten. Rund 700 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter betreuen über 511.000 Mitglieder und sind kompetenter Ansprechpartner für alle Dienstleistungen
rund um die privaten Finanzen. Die Sparda-Bank Südwest ist der größte Baufinanzierer für Privatkunden in
ihrem Geschäftsgebiet. Soziales Engagement in der Region spielt bei der Sparda-Bank eine große Rolle. Mehr
als zwei Millionen Euro werden jährlich vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest und der Stiftung
Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank Südwest eG gemeinnützigen, sozialen und kulturellen Einrichtungen
und Projekten zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen unter www-sparda-sw.de

Zuhause gesucht: Candy

Candy sucht Galgofreunde

Candy, geb. 04/2016, ca. 67 cm groß, ist eine sehr freundliche und aktive Hündin, die nun ein richtiges Zuhause sucht. Mit einer schweren Verletzung an der Pfote wurde sie in Spanien gefunden und in den letzten Monaten musste sie intensiv versorgt und auch operiert werden. Eine Zehe musste amputiert werden, aber jetzt ist alles soweit gut verheilt und sie lernt wieder auf vier Pfoten durch das Leben zu sausen. Aktuell muss ihre Pfote nur noch täglich mit einer Creme versorgt werden, damit die Haut nicht austrocknet.

Galgotypisch ist sie nicht nur sehr anhänglich und zuwendungsbedürftig, sondern hat auch viel Power und möchte am liebsten durch die Gegend sausen, um alles zu entdecken, was es draußen zu sehen gibt. Gesucht werden daher Menschen, die mit dem wundervollen sanften Wesen, aber auch der Bewegungsfreude eines Galgos umgehen können.

Sie ist verträglich mit Artgenossen und es wäre toll, wenn im künftigen Zuhause bereits ein netter Hundefreund auf sie warten würde. Ob sie auch mit Katzen und Kleintieren zusammenleben könnte ist nicht bekannt.

Candy ist kastriert, geimpft, gechipt, wurde auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet und hat einen EU-Pass.

Nach vorheriger Platzkontrolle und mit einem Schutzvertrag, sowie einer Schutzgebühr kann sie ihren Koffer packen und nach Deutschland reisen. Candy ist in der Obhut des spanischen Tierschutzvereins A.N.N.A., der für sie eine neue Familie sucht.

Nähere Informationen zu Candy gibt es gerne telefonisch und wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt in Deutschland:

Nadine Wilbert

Telefon: 089 / 123 500 67

E-Mail: nadine.wilbert@gmx.de

Zuhause gesucht: Bonnie & Clyde

IMG-20170507-WA0003Bonnie (dreifarbiges Mädchen) und Clyde (grauweißer Kater), ein 9 Monate junges, kastriertes Geschwisterpaar, möchte im Doppelpack von netten Menschen gegen Schutzgebühr adoptiert werden. Die noch leicht zurückhaltenden Felle lieben es mit Krauleinheiten verwöhnt zu werden. Ihr neues Heim sollte ein Erwachsenenhaushalt /mit älteren Kindern sein. Das hübsche Samtpfotenpaar wartet auf einer Pflegestelle auf Ihren Anruf.
Kontakt: Anita Meiner,  02672/8500

Zuhause gesucht: Sotos

Hallo, ich bin Sotos und komme aus Griechenland. Ich bin ca. 10 Monate alt, ein Rüde, noch nicht kastriert, ca. 15 kg schwer (ich muss aber noch ein bisschen zunehmen , sagt Pflegefrauchen). Mein Leben in Griechenland fing nicht so gut an, obwohl ich doch niemandem etwas getan habe. Ich wurde geschlagen und getreten und dann hat man mich über einen Zaun in ein Gehege geworfen, wo noch andere Hunde waren. Dort wurde ich von einem lieben Menschen aufgenommen und versorgt. Aber es ging mir immer schlechter. Ich musste dringend zum Tierarzt. Man stellte fest, dass mein Zwerchfell war gerissen war und ich hatte Wasser und Blut im Bauch. Man punktierte mich mehrfach und als es mir etwas besser ging, hat man mich operiert. Der Tierarzt stellt bei der OP fest, dass nicht nur mein Zwerchfell gerissen war, sondern auch ein Lungenflügel zusammengefallen war. Aber ich wollte doch nur leben!!  Man operierte mich sehr lange. Brachte alles wieder an die Stelle wo es hingehört, also Darm, Zwerchfel
d und so. Leider mussten sie mir den einen Lungenflügel entfernen. Da war nix mehr zu machen. Das Zwerchfell wurde wieder zusammengenäht und ich konnte endlich gesund werden.  Trotz alle dem liebe ich die Menschen sehr. Ich liebe mein Leben und kann mit dem einen Lungenflügel gut leben. Ein bisschen muss meine neue Familie auf mich aufpassen, dass ich mich nicht überanstrenge. Ich werde als kein Leistungssportler werden. Pflegefrauchen sagt, ich muss auch noch viel lernen. Sie redet von „liebevoller Erziehung“. Was die damit wohl meint? Ich strenge mich doch so an ihr zu gefallen und kuschele abends auf dem Sofa mit ihr. Und ich spiele soooo gerne Ball im Garten. Na, wer mag es mit mir aufnehmen?? Mich so nehmen , wie ich bin, mir noch was „Erziehung“ beibringen und mich kuscheln und lieb haben??? Das wäre soooo schön, aber bitte vergesst nicht, ich bin noch so jung und möchte meine Familie für den Rest meines Lebens behalten!“
Sotos lebt in der Pflegefamilie, Ansprechpartner Anja Zimmer , Telefon 02675/911979, Vermittlung erfolgt über die Tierhilfe Griechenland-Chalkidiki e.V. gegen Schutzgebühr.

Entlaufen: Joey

 Bildschirmfoto 2017-03-07 um 15.08.14.png

DRINGEND!!!

Im Zuge einer Nachkontrolle haben wir erfahren, dass Joey vor ca. 2 Monaten verschwunden ist, entlaufen in 54570 Hinterweiler. Vor ca. 2 J. wurde er von unserer Organisation dort in eine Familie vermittelt.

Wir machen uns große Sorgen und möchten erfahren was mit Joey passiert ist.

Joey:
3 J. alter, schwarz- brauner Schäferhund- Mix ca. 55 cm groß

Joey ist lieb und zutraulich, im ersten Moment jedoch zurückhaltend und etwas scheu.
Wenn jemand diesen Hund gesehen hat oder etwas über seinen Aufenthaltsort weiß bitte dringend melden!!!! Kontaktdaten:

Tanja Zander
A.C.E. Tiere in Not. eV.
Tel.: 0151/ 67110721
E-Mail: t. zander@ace-tiere-in-not.de

Über den kleinsten Hinweis sind wir dankbar!

!!!200 Euro Finderlohn!!!